Aktuelle Meldungen

 

 

  • Pressemitteilungen der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

  • Corona-Krise öffnet Blick für existentielle Fragen

    Am Donnerstag, 4. Juli 2020 hat die erste ‚hybride‘ Tagung der Evangelischen Württembergischen Landeskirche im Stuttgarter Hospitalhof begonnen. Unter Beachtung von mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Infektionsschutzmaßnahmen ist es für die 91 Synodalen und anderen Beteiligten möglich, sowohl vor Ort als auch per Videoschalte an der Tagung teilzunehmen.

    mehr

  • Mitgliederrückgang liegt 2019 bei 1,8 Prozent

    Einen Mitgliederrückgang um 1,8 Prozent hat die Evangelische Landeskirche in Württemberg im Jahr 2019 verzeichnet. Bei einem leichten Rückgang der Zahl der Sterbefälle auf 27.980 und einer spürbaren Zunahme der Kirchenaustritte auf 24.109 hatte die Landeskirche am Stichtag 31.12.2019 1.957.088 Mitglieder (2018: 1.993.460).

    mehr

  • Heilbronner Prälat Harald Stumpf geht in Ruhestand

    Der Prälat von Heilbronn, Harald Stumpf, geht Ende Juni in Ruhestand. Seine Entpflichtung wird erstmals in der Geschichte der Landeskirche nicht in einem Präsenzgottesdienst vorgenommen, sondern aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Beschränkungen in einem aufgezeichneten Gottesdienst, der ab Sonntag, 28. Juni auf der Homepage der Evangelischen Landeskirche in Württemberg abrufbar ist.

    mehr

  • „Wege des Friedens gehen“

    Zum Weltflüchtlingstag am Samstag (20.06.) haben Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und Erzbischof Stephan Burger vom Erzbistum Freiburg in einem gemeinsamen Wort dazu ermutigt, „Wege des Friedens zu gehen“.

    mehr

  • Digitalisierungsschub in den Kirchen durch Corona-Krise

    Während der Corona-Krise haben in der württembergischen Landeskirche 81 Prozent der befragten Gemeinden digitale Verkündigungsformate wie Gottesdienste und Andachten angeboten. Das geht aus einer Studie hervor, die die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) heute in Berlin vorgestellt hat. Ziel dieser Ad-hoc-Studie war es, valide Ergebnisse einer repräsentativen Stichprobe für die EKD zu erhalten. Aus diesem Grund wurden vier Landeskirchen ausgewählt, die zum einen im Blick auf Gemeindegliederzahlen miteinander vergleichbar sind und zum anderen verschiedene Gebiete Deutschlands abdecken. Neben der Evangelischen Landeskirche in Württemberg waren das die Nordkirche sowie die Mitteldeutsche Kirche (EKM) und die Evangelische Kirche in Kurhessen Waldeck (EKKW).

    mehr

Bericht von der Mitgliederversammlung des Evangelischen Krankenpflegeverein Tuttlingen e. V. am 11.04.2019

Bei der Mitgliederversammlung des Evangelischen Krankenpflegevereins zeigte die 1. Vorsitzende, Dr. Gesine Plener, dessen Aufgaben auf. Der Verein ist Träger der Nachbarschaftshilfe, er ermöglicht die Evangelische Altenseelsorge und fördert die Arbeit der Evangelischen Sozialstation. Viele Haushalte...

mehr