Häusliche Kranken- und Altenpflege

Gesamte Grundpflege, hierzu gehören zum Beispiel:

  • Hilfe bei der täglichen Körperpflege
  • Duschen und Baden
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Zubereiten einfacher Mahlzeiten
  • Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
  • Sondenernährung
  • Hilfe bei den Ausscheidungen
  • Mobilisation
  • Lagern und Betten

Diese Leistungen werden nach Leistungspaketen (sog. Module) abgerechnet. Für alle Leistungspakete gelten die mit den Pflegekassen vereinbarten Preise. Wir erstellen Ihnen gerne einen unverbindlichen, Ihren Bedürfnissen entsprechenden, individuellen Kostenplan.

Behandlungspflege nach § 37 (2) SGB V, darunter versteht man medizinisch-pflegerische Maßnahmen, wie zum Beispiel:

  • Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen
  • Kompressionsverbände
  • Medikamente richten und verabreichen
  • Einreibungen
  • Blutdruckkontrolle
  • Blutzuckerkontrolle
  • Injektionen (subkutan und intramuskulär)
  • Infusionsbehandlung
  • Moderne Wundversorgung
  • Behandlung von Druckgeschwüren
  • Absaugen und Tracheostomaversorgung
  • Katheterpflege und -wechsel
  • Einläufe

Diese Leistungen werden nach ärztlicher Anordnung erbracht und direkt mit der Krankenkasse abgerechnet. Mögliche Zuzahlungen richten sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen, zurzeit 10,00 Euro für jede ärztliche Verordnung und 10 v. H. der Kosten pro Hausbesuch für max. 28 Tage im Kalenderjahr. Die Härtefallregelung findet Anwendung.

Krankenhausersatzpflege nach § 37 (1) SGB V zur Vermeidung oder Verkürzung von Krankenhausaufenthalten

  • Wir versorgen kranke Menschen zu Hause mit allen erforderlichen körperpflegerischen, behandlungspflegerischen und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten um einen Krankenhausaufenthalt zu verkürzen oder zu verhindern.

Diese Leistungen werden ebenfalls nach ärztlicher Anordnung erbracht und mit der Krankenkasse abgerechnet. Bei der Krankenhausersatzpflege handelt es sich um Satzungsleistungen der Krankenkassen. Mögliche Zuzahlungen richten sich auch hier nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen (siehe oben).

Nachbetreuung nach ambulanten Operationen

Versorgung von Stoma-Anlagen

  • Professionelle Beratung und Hilfe bei der Versorgung aller Stoma-Anlagen durch unseren Stoma-Berater.

Unterstützung im Blutgerinnungs-Selbstmanagement

  • Häusliche INR-Bestimmung mit CoaguCheck® XS.

Verhinderungspflege

  • Jeder kann einmal krank werden oder braucht eine Auszeit – auch pflegende Angehörige. Wir stehen Ihnen in dieser Zeit gerne hilfreich zur Seite.

Die Kosten für die Verhinderungspflege durch uns übernimmt die Pflegeversicherung unter bestimmten Voraussetzungen für maximal 42 Tage und bis zu 1612 Euro im Jahr. Sie kann sowohl einmalig am Stück als auch gesplittet, d. h. tage- oder stundenweise in Anspruch genommen werden. Die Antragstellung erledigen wir gerne mit Ihnen gemeinsam.

Palliativpflege

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, schwerstkranken Menschen ein würdevolles Sterben zu Hause zu ermöglichen und deren Angehörige zu begleiten. Mit der Palliativpflege möchten wir für die Betroffenen die bestmögliche Lebensqualität erreichen durch:

  • Überwachung der Schmerztherapie     
  • individuelle Behandlung weiterer Begleiterscheinungen     
  • eine an den Bedürfnissen orientierte Pflege     
  • Durchführung ärztlicher Anordnungen     
  • 24-Stunden-Erreichbarkeit     
  • Anleitung und Begleitung von Angehörigen     
  • Organisation von Hilfsmitteln     
  • Vermittlung von entlastenden Hilfen, zum Beispiel Seelsorger oder Hospiz